„Wir unterstützen bei Hightech-Projekten“

Jan 14, 2021

Seit 20 Jah­ren ist Dirk Aßfalg bei Kraus Hard­ware ange­stellt. Der gelernte Holz­tech­ni­ker ver­ant­wor­tet die Bestü­ckung von elek­tro­ni­schen Bau­tei­len sowie viele CNC-Fräs­pro­zesse, bei denen zum Bei­spiel die Blen­den für ADwin-Sys­teme ent­ste­hen. „Dienst nach Vor­schrift“ ist das Ganze nicht – im Gegen­teil: Aßfalg muss immer wie­der Lösun­gen für neue Pro­duk­ti­ons­auf­ga­ben fin­den. Was zeich­net sei­nen Job aus und warum ist er Kraus Hard­ware so lange treu geblieben?

Familiäres Teamwork

„Wir set­zen auf indi­vi­du­elle Pro­duk­ti­ons­lö­sun­gen und Son­der­pro­zesse, die wir pass­ge­nau für die neue Auf­gabe ent­wi­ckeln 

20 Jahre bei einem Unter­neh­men sind eine lange Zeit – was man manch­mal auch daran merkt, wie sich die eigene Arbeits­um­ge­bung wan­delt: Zu Beginn sei­ner Zeit bei Kraus Hard­ware hat Dirk Aßfalg noch in der Heim-Garage des Fir­men­grün­ders mit­ge­ar­bei­tet. „Ich hatte gerade meine Wei­ter­bil­dung als Holz­tech­ni­ker in Michel­stadt abge­schlos­sen, als mich Andreas Kraus gefragt hat, ob ich ihm bei der Pro­gram­mie­rung einer neuen CNC-Maschine hel­fen könne. Das gehört natür­lich zu mei­nem Know-how als Tech­ni­ker dazu und stellte kein Pro­blem dar. Nach kur­zer Zeit habe ich dann aber auch bereits am Bestü­ckungs­au­to­ma­ten über der Garage im ers­ten Stock des Fami­li­en­hau­ses mit­ge­ar­bei­tet. So fing es für mich an. Es war sofort inter­es­sant und ich bin dabei geblieben.“

Es wird nie lang­wei­lig
Die Zei­ten im Pri­vat­haus sind natür­lich lange schon vor­bei – seit 2009 gibt es ein gro­ßes eige­nes Fir­men­ge­bäude in Groß­ost­heim. Mit diver­sen Fräs-und Bestü­ckungs­pro­zes­sen ist Dirk Aßfalg aber immer noch beschäf­tigt. Hin­ter die­sen Schlag­wor­ten steht bei Kraus Hard­ware eine große Band­breite von Detail-Auf­ga­ben. Kun­den sind sowohl große Kon­zerne aus dem Auto­mo­bil- oder Flug­zeug­bau als auch klei­nere Unter­neh­men, Inge­nieur­bü­ros und For­schungs­in­sti­tute. Sie stel­len hohe Anfor­de­run­gen an die elek­tro­ni­schen Bau­grup­pen. Zugleich kommt es auf kurze Reak­ti­ons­zei­ten an. „Vor die­sem Hin­ter­grund set­zen wir auf indi­vi­du­elle Pro­duk­ti­ons­lö­sun­gen und Son­der­pro­zesse, die wir pass­ge­nau für die neue Auf­gabe ent­wi­ckeln. Zen­trale Pro­zesse wie das Selek­tiv­lö­ten, Mon­tie­ren und Ein­pres­sen wer­den nach den Vor­ga­ben unse­rer Kun­den kon­fi­gu­riert. Hier bin ich immer wie­der betei­ligt, weil bei­spiels­weise viele Auf­nah­men und Vor­rich­tun­gen für den Bestü­ckungs­au­to­ma­ten ganz indi­vi­du­ell in der von mir pro­gram­mier­ten CNC-Maschine entstehen.“

Span­nende Son­der­pro­jekte
Und das heißt auch: Es wird für den Tech­ni­ker nie lang­wei­lig. Aßfalg berich­tet bei­spiels­weise von elek­tro­ni­schen Bau­grup­pen, die spä­ter in der For­mel 1 oder bei einem Teil­chen­be­schleu­ni­ger zum Ein­satz kamen. „Wir wis­sen häu­fig nicht, wofür das fer­tige Pro­dukt eines Kun­den ver­wen­det wird. Manch­mal fragt man aber natür­lich aus Inter­esse nach. Das wir bei sol­chen High-Tech-Pro­jek­ten unter­stüt­zen, ist schon eine beein­dru­ckende Sache und sehr span­nend. Sicher ist das auch ein Fak­tor, warum der Job nach so vie­len Jah­ren immer noch viel Spaß macht“, sagt Aßfalg.

Fami­liäre Unter­stüt­zung
Übri­gens kann der zwei­fa­che Fami­li­en­va­ter bei Kraus Hard­ware auch auf fami­liäre Unter­stüt­zung zäh­len, was ja letzt­lich für die Arbeits­platz­qua­li­tät des Unter­neh­mens spricht: Seine Frau arbei­tet ebenso seit eini­gen Jah­ren hier. Was macht sie genau? „Sie kon­trol­liert mich“ sagt Aßfalg lachend. „Nach der Bestü­ckung, an der ich ja betei­ligt bin, über­prüft meine Frau die Ergeb­nisse. Das Fami­lien-Team­work sorgt also für Qualität.“

Dirk Aßfalg.

KRAUSBLOG – News aus der Elektronik-Welt

30 Jahre Kraus Hardware: 2. Teil unseres Rückblicks

2022 gibt es Kraus Hard­ware bereits seit 30 Jah­ren. Aus die­sem Anlass bli­cken wir in insgesamt…

Bestücken: Die Einpresstechnik erfolgreich einsetzen

Seit mehr als 20 Jah­ren kommt die Ein­press­tech­nik bei Kraus Hard­ware zum Ein­satz – mit Erfolg,…

Offene Stellen: Warum bei Kraus Hardware arbeiten?

Aktu­ell sucht Kraus Hard­ware wie­der eine Reihe von neuen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Warum…

Löten: Den Pastendruck im Detail optimieren

Opti­male Löt­er­geb­nisse hän­gen (unter ande­rem) von der Qua­li­tät des Pas­ten­drucks per Scha­blone ab.…

Bauteil-Beschaffung: Per API-Schnittstelle den Prozess verkürzen

Die Lage auf dem Beschaf­fungs­markt ist schwie­rig: Mit­un­ter zei­gen die Web­sei­ten der Händ­ler die…

30 Jahre Kraus Hardware: Unser Rückblick auf die ersten Jahre

In die­sem Jahr fei­ert Kraus Hard­ware sein 30-jäh­ri­ges Bestehen – ein guter Anlass, um in mehreren…

Kundenbrief: Bestellen Sie besser so früh wie möglich!

Die gro­ßen Pro­bleme rund um die Mate­ri­al­be­schaf­fung in der Indus­trie ver­schär­fen sich immer…

Rework im Automobilbau: Material und Kosten sparen

Kann pro­fes­sio­nel­les Rework in anspruchs­vol­len Bran­chen wie dem Auto­mo­bil­bau zum Ein­satz kommen?…

Die „Box“ komplett beim Dienstleister fertigen lassen

Wer als Elek­tro­nik­dienst­leis­ter fer­tige Geräte her­stel­len will („Box Built“), muss viele…

Die Funktionen der Schaltung optimieren

Natür­lich macht die indus­tri­elle Mate­ri­al­knapp­heit nicht vor ICs halt. Was man tun kann, wenn die…

Wir informieren Sie regelmäßig über Innovationen und technische Entwicklungen. Hier finden Sie unsere letzten Pressemeldungen sowie weiterführende Materialien zum Download.