Aktuelles
Weltneuheit vs. Weltrekord

· Allgemeines · · · · ·

Kraus Hardware in Großostheim ist weltweit der erste EMS Dienstleister, der das neue drahtlose Temperaturmesssystem WPS2.4 in der Produktion einsetzt.

In diesen Tagen - es ist productronica-Zeit - überschlagen sich einmal wieder die Superlativen. Mehr oder weniger Wichtiges gewinnt Preise. Dabei ist doch alles beim alten. Der Eintrittspreis steigt weiter auf reichlich € 50,- . Aussteller Cafés sind gut gefüllt. Die Besucherrekorde werden wieder übertroffen, obwohl eine angenehme Dichte herrscht. Mit Mühe bläht sich das Gezeigte in nunmehr 6 Hallen, die mit zum Teil riesigen Chillout-Bereichen geflutet werden. Zweifellos ist auch die tolle productronica-Technologie zu erleben. Vielleicht: Aber wo?

Eine Messe lebt doch eigentlich von der Show, dem Knaller, dem Sensationellen. Es war zu finden! In einer eher unspektakulären Aktion zeigte es sich in einer quasi One-Man-Show auf dem Messestand von Rehm Thermal Systems. Das Wunder hat einen Namen: WSP2.4, das neuartige Messsystem von pro-micron.

Für alle, die es auch nicht gesehen haben, hier der Kurzbericht:

Permanente Temperaturüberwachung beim Reflowlöten

Das System ist bereits weltweit zum ersten Mal im Einsatz. Kraus-Hardware GmbH, immer für eine Überraschung gut, hat das System bereits im Einsatz und schließt damit eine weitere Lücke im hauseigenen Traceability - Industry 4.0 lässt grüßen. Der EMS Dienstleister Kraus Hardware hat im Jahr 2015 seine Produktion auf ganzer Linie auf ein neues Level gehoben und ein umfassendes Traceability-Programm gestartet hat. Durch die Nachrüstung der Kondensationslötanlage vom Typ Rehm CondensoXM mit einem passiven, drahtlosen Temperaturmesssystem ist die Messung auch hier gegeben. Dabei läuft die Messung dynamisch mit. Ort und Temperatur werden in „Begleitung“ der Baugruppe ermittelt.

Mit den zur Verfügung stehenden permanenten Temperatur-Zeit-Daten bieten sich völlig neue Möglichkeiten für die Erstellung der Lötprofile. Man ist hier nicht nur nahe an Industrie 4.0, sondern in ganz entscheidender Art und Weise am selbstführenden Expertensystem. Also doch auf dem Weg zum Weltrekord?

(sr)
Bild: fotolila.de

« Kluge Köpfe gesucht Traceability für das Lötprofil »