Aktuelles
Röntgen: Problemlose Durchführung

· Allgemeines · · · · ·

Wie läuft das eigentlich mit so einem Röntgenauftrag?

In den allermeisten Fällen sind die Kunden vor Ort. Gespräche über Fragen und Auffälligkeiten werden geführt. Was will der Kunde sehen, was ist die Aufgabe? Eine Strategie wird gemeinsam erörtert, die so lange gemakelt wird, bis sie zum röntgentechnischen Erfolg führt. Häufig sind die x-Ray-Technologien für den Kunden neu oder er hatte mit diesen und jenen Möglichkeiten zuvor nicht gerechnet. Nicht zu vergessen, die Dokumentation mit Berichten und Bildern, die für die Stellen des Kunden wichtig sind. Verblüffung ist in nahezu allen Untersuchungen zu spüren.

In vielen Fällen steht, wenn das Übel markiert ist, die sofortige Änderung an. Kein Problem: Die Rework-Abteilung ist gerade 10 Meter entfernt. Anhand der Bilder lässt sich bei den allermeisten Problemen ein fundiertes Rework durchführen. Die sofortige Reparatur und die mögliche Instandsetzung sind für viele frappierend. Häufig müssen natürlich Trockenzeiten eingehalten werden, die den Prozess verlangsamen. Eine gute Planung erspart also erspart Verdruss.

Nach getaner Arbeit und erneutem Röntgen ist die Ware o.k. und der Kunde kann die Stätte verlassen. Natürlich ist die geographische Nähe für den gesamten Tunraround von Vorteil. Die häufigste Reaktion ist die Überraschung wegen der problemlosen Durchführung der Arbeiten. Die kurzfristige Terminvergabe wird allgemein sehr gelobt.

Da der Kostenrahmen festgelegt ist, ist eine spontane Bearbeitung oder Ausdehnung der Arbeiten geregelt.(sr)

« Datenschutzerklärung Die Guten sind der Feind des Bösen »