Aktuelles
Kontinuität trifft Solidität

· Allgemeines · · · · ·

Bemerkenswerter Abgleich von großen Zielen

In der Zeit vom 16. bis 18. Februar 2016 trafen sich bei Kraus Hardware GmbH die Entscheider von Ilfa GmbH (Hannover) und Kraus. PCB trifft EMS! Es war das zweite Treffen dieser Art. Bereits 2015 ging ein Besuch der Kraus-Mannen auf Einladung von Ilfa voraus.

Gewiss, es ist es keine Seltenheit oder etwas Außergewöhnliches, wenn sich Firmenvertreter einer Logistiklinie sehen und austauschen. Ilfa fertigt Leiterplatten, Kraus bestückt Leiterplatten. Etwas Besonderes ist es jedoch, wenn die Beteiligten sich Zeit und Muße nehmen und auch die Fachkräfte der Unternehmen zusammenbringen, um einen regen Austausch stattfinden zu lassen.
So wurden in aller Offenheit die Ziele dargestellt und die vorhandenen Erfahrungen ausgetauscht.

Mit von der Partie waren die beiden Geschäftsführer, Herr Behrendt als neuer Geschäftsführer und Investor und Herr Süllau als Geschäftsführer und Gründer der ILFA. Herrn Kraus und Herrn Süllau verbindet darüber hinaus eine jahrzehntelange Zusammenarbeit.

Verständnis zum besseren Produkt

In gegenseitigem Respekt wurden die technischen Geschäftsmodelle hier wie da einer Betrachtung unterzogen und diskutiert. Die Vermischung in der zukünftigen Kommunikation kann erheblich verbessert werden und zu Abstimmungen im technischen Flow führen, was wiederum größere Zeiteinsparungen ermöglicht. Zeit, die komplexe Übergaben bei Jobs verkürzt und zu geringen Ausfällen führt. Zeit auch, die alle für weitere Geschäfte nutzen können. Das verbessert auch die Lieferzeit auf beiden Seiten.

Im Detail bringt das Marktvorteile, die allen Kunden zugutekommen. Sowohl Ilfa-Kunden als auch Kunden von Kraus profitieren von der Zusammenarbeit dieser losen Technologie-Synergie. Eine größere Schnittmenge der Kunden beider Unternehmen suchen und verlangen nach solch innovativen Geschäftsmodellen, denn auch Sie sparen Zeit und Ressourcen durch diese Lieferanten.

Also, eine insgesamt gelungene Zeit - keine Zeitverschwendung, die an den Abenden vertieft wurde.

Das Meeting wurde darüber hinaus unterstützt von:
Herr Jörg Brand (Qualität, Rework) Kraus
Herr Dr. Oliver Picht (Traceability, Qualität) Kraus
Herr Martin Wombacher (Layout und elektrische Baugruppenprüfung) Kraus
Herr Jürgen Köhler (Projektmanagement) Kraus  
Herr Volker Gernand (Röntgen) Kraus
Herr Wolfgang Simon (Entwicklung) Kraus
Herr Stefan Winter (Inbetriebnahme, Einpressen, Selektivlöten) Kraus
Herr Dirk Aßfalg (SMD-Bestückung, Mechanik) Kraus


(sr)

« Pressespiegel März 2016 Management-System auch aus Emotionen »